Atem-Meditation

Siehe auch bei Workshops, Yoga: Yoga und der Atem, Pranayama.

Eine geführte Atemmeditation hilft uns mehr und mehr den Atem wahrzunehmen, ihn zu führen und somit den geistigen Unruhen zu entkommen.

Beginnend mit sanften Bewegungsabläufen konzentrieren wir uns auf den Körper und seine Atemräume. So findet immer mehr ein Gewahrsein des inneren Zustands statt.

„Mit dem Atem tanzen“, so sagt Dr. Shrikrishna und meint, mit dem Atem im Fluß und zentriert zu sein. Es ist eine Form der sanften Atemführung. Der Atem ist ein feinstofflicher Prozess; prāna (auch als Lebensenergie oder -vitalität bezeichnet) und wird durch die Atmung gelenkt. Im Körper entsteht ein Empfinden der Ruhe und Gelassenheit was sich ebenso auf den Geist auswirkt.

In dieser Meditation ist weniger der Fokus auf das klassische HathaYoga Prānāyāma gerichtet sondern mehr auf das Wahrnehmen des sanft geführten Atems. Auch diese Atemübungen reinigen Lungen und Atemwege, steigern die Konzentration, verbessern die Verdauung… und fördern die innere Ruhe. Wir kennen alle das Gefühl wenn der Geist unruhig ist ( Unruhe erzeugt Unzufriedenheit, Sorgen und Stress … ), ist auch die Atmung unruhig und umgekehrt. Prāna, der Atem und der Geist sind miteinander verbunden. Mit Hilfe einer kontrollierten Atemtechnik kann sich der Geist beruhigen um in einen Zustand der Meditation gelangen.

Im irdischen Leben ist das Ziel der verlängerten Ausatmung die Beruhigung des Geistes. Die immer bewegten Gedanken sollen zur Ruhe kommen. Indem wir die Ausatmung verlängern, konzentrieren wir uns auf unser Selbst, und erreichen einen Zustand in dem die ständig bewegten Gedanken zur Ruhe kommen. „citta vrtti nirodah“ Patanjali Yogasutra 1,2. Wir werden zufriedener und ausgeglichener.

Atemmeditation oder Atembetrachtung, Prānāyāma Dharana. Den Atem führen um zu Dhyana, der Meditation zu gelangen. Aus Konzentration entsteht innere Ruhe und führt zu. Samadhi, die absolute Erkenntnis, ein freier Raum. Samyama, (DharanaDhyanaSamadhi) führt zu Moksha oder Kaivalya, der absoluten Freiheit.

Nächste Termine: am 10.09./ 08.10./ 22.10./ 12.11./ 26.11., jeweils von 18:00-19:00 Uhr